Start » Kostenlose Sexcam

Kostenlose Sexcam

Einen Anbieter für kostenlose Sexcams zu finden ist nicht leicht, denn auch die Anbieter haben Kosten, die man wieder reinholen möchte. Aber: Mit ein paar Tricks kannst du bei den folgenden Anbietern in den Genuss der Sexcams kommen, ohne auch nur einen Cent dafür zahlen zu müssen!

Big7.com

Zusammenfassung

  • Kostenlose Anmeldung
  • Sexcams & Pornos
  • Riesiges Amateur-Portal
  • Täglich neue Bilder & Videos

Kostenlos Anmelden!

Gibt es überhaupt kostenlose Sexcams?

Kostenlose Sexcams: Angebote nutzen und profitieren!Nein! Es gibt natürlich keine Anbieter, die dir ständig kostenlosen Zugriff auf geile Sexcams bieten. Das hat einen Grund: Die Technik dahinter, die Mitarbeiter, die Camgirls und viele andere Dinge kosten einen solchen Anbieter viel Geld, auf dem der Anbieter natürlich nicht sitzen bleiben möchte. Daher bietet man in der Regel keine kostenlose Sexcams an. Es gibt aber ein paar Tricks, mit denen du günstiger und sogar gratis an die Sexcams kommen kannst. Zwar gelten die Tricks nur einen bestimmten Zeitraum und oft auch nur für Neukunden, aber das sollte ja das geringste Problem sein.

Es sind Gutscheine, Aktionen und Bonis, die du nutzen kannst, um günstiger an Sexcams zu kommen und die ein oder andere Minute auch kostenlose Sexcams dir anschauen zu können. Dennoch empfehlen wir: Wenn du diese Möglichkeiten genutzt hast, zahl doch einfach für deine Sexcams – dann bekommst du vollkommende prickelnde Erotik für dein Geld. Und damit der Spaß nicht zu teuer wird, empfehlen wir dir die Sexcam-Flatrate, bei der du monatlich einen pauschalen Betrag zwischen 9,95 Euro und 19,95 Euro zahlst, dafür aber so lange und so oft du möchtest kostenlose Sexcams schauen kannst.

Livecam Gutscheine für kostenlose Sexcams

Das Logo von Visit-XEiner der Möglichkeiten, kostenlose Sexcams anschauen zu können, ist die Nutzung von Gutscheinen. Anbieter wie Visit-X bieten regelmäßig Gutscheine an, bei denen du nach der Anmeldung ein paar Euro gutgeschrieben bekommst, die du dann frei nutzen kannst. Bei genannten Anbieter sind es in der Regel 10 Euro, mit denen du durchschnittlich (bei einem Preis von 1,99 Euro pro Minute gerechnet) rund 5 Minuten den geilen HD-Sexcams zuschauen kannst – ohne Einschränkungen.

Ein anderer Gutschein von Visit-X ist zum Beispiel, dass man deine Einzahlung verdoppelt. Auf deine erste Einzahlung bei diesem Anbieter bekommst du den gleichen Wert nochmals oben drauf. Heißt: Zahlst du 50 Euro ein, stehen dir nochmals 50 Euro zur Verfügung und somit volle 100 Euro – die du auch frei für die Sexcams nutzen kannst. Dieses Angebot gilt aber nicht immer und taucht unregelmäßig auf. Wenn du dir einen Account auf Visit-X erstellst, wirst du aber automatisch über solche Bonis informiert. Vorteil: Wenn du schon eine Einzahlung getätigt hast, kommen ab und zu E-Mails, dass du einen erneuten Bonus auf deine nächste Einzahlung bekommst! Also: Auch als Bestandskunde von Visit-X kannst du dein Geld vermehren und somit – wenn man es genau betrachtet – kostenlose Sexcams anschauen!

Kostenlose Testmitgliedschaften für Sexcams

Fundorado LogoFundorado ist ein weiterer Sexcam-Anbieter, welcher aber eine Flatrate vertreibt. Du zahlst monatlich einen pauschalen Betrag, bekommst dafür aber auch etwas großartiges geboten: So oft und so lange du willst kannst du dir die erotischen Livecams anschauen. Zwar sind die Flatrate-Angebote nicht kostenlos, dennoch bietet aber Fundorado eine kostenlose Mitgliedschaft für 21 Tage an. Du musst dich nur anmelden und das kostenlose Paket auswählen. Du wirst schon bei der Registrierung nach deinen Kontodaten gefragt – was auch einen Grund hat: Zum einen bucht dir Fundorado Testweise 0,01 Euro (in Worten: Einen Cent) ab, um zu schauen, ob du eine reale Person bist. Zum anderen werden die Kontodaten genutzt, um nach Ablauf der 21 Tage dein Konto in ein Basic-Paket umzuwandeln – solltest du nicht gekündigt haben. Fundorado ist mit den Kündigungsfristen sehr großzügig, so dass du schnell und einfach kündigen kannst und somit auch keine Kosten anfallen. So leicht gelangst du an Gratis Sexcams.

Ein paar Minuten schnuppern: kostenlose Sexcams zur Probe

Finde geile Camgirls in kostenlosen SexcamsWer Abends schon einmal den Fernseher angeschaltet hat und die Werbung schaut die ab und zu läuft, der kennt mit Sicherheit auch Live-Strip. Dieser Anbieter schaltet viel TV-Werbung und bietet darin insgesamt 10 kostenlose Minuten an, in denen du kostenlose Sexcams anschauen kannst. Das einzige was dazu nötig ist, ist eine unverbindliche Registrierung auf der Seite von Live-Strip.com. Da es sich um einen Prepaid-Anbieter handelt, bei dem du pro Minute die Sexcams bezahlen musst, brauchst du auch keine persönlichen Daten angeben.

Nach der Anmeldung kannst du dann einfach auf die kostenlose Sexcams zugreifen und diese 10 Minuten lang entspannt genießen. Und auch bei diesem Anbieter gibt es hin und wieder Aktionen, bei denen du kräftig sparen kannst: So wurde zuletzt zum Beispiel ein Bonus verteilt, der eine Verdoppelung deiner Einzahlung tätigte. Zahltest du zum Beispiel 20 Euro ein, bekamst du von Live-Strip 20 Euro geschenkt – und dein Guthaben betrug 40 Euro. 20 Euro, die du für kostenlose Sexcams nutzen konntest.

Es gibt viele Sexcam Gutscheine, die man verwenden kann um geile kostenlose Sexcams in Anspruch nehmen zu können. Aber: Dies sind eben auch nur Gutscheine, die eine gewisse Zeit funktionieren und dir nur einen begrenzten Zeitraum den virtuellen Spaß bescheren. Wir empfehlen dir aber trotzdem, die Sexcam Gutscheine zu nutzen, um dir selber einen Überblick über die einzelnen Funktionen zu bekommen, die dir bei den einzelnen Sexcam-Anbietern angeboten werden.

[youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=dbLKP_xUt8o“ width=“620″]

Gibt es Sexcams bei denen man sich nicht registrieren muss?

Sexcam ohne Anmeldung - kein ProblemDer Gedanke klingt logisch: Wenn man sich nirgendwo anmelden muss, können auch keine Kosten anfallen. Ein Grund weshalb viele der Cam-Begeisterten immer wieder nach der sogenannten Sexcam ohne Anmeldung suchen. Aber so einfach ist das nicht, denn auch die Sexcam ohne Anmeldung ist nicht kostenlos. Hierbei hat die Anmeldung nämlich gar nichts mit den Kosten zu tun, sondern eher damit, dass man noch anonymer bleiben kann, keinen Account anlegen muss und auch keinen Newsletter zugeschickt bekommt. Folgend haben wir dir mal aufgeführt, welche Vorteile die Sexcam ohne Anmeldung mitbringt.

  • Du musst dich nirgendwo anmelden
  • Niemand bekommt deine persönlichen Daten
  • Die Zahlung geschieht über die Telefonrechnung
  • Du bekommst keinen nervigen Newsletter

Da es sich hierbei nicht um eine kostenlose Sexcam handelt, sondern lediglich um eine ohne Registrierung, muss dennoch gezahlt werden. Das geschieht aber über die Telefonrechnung, da der Zugang via Telefon geschieht. Bedeutet: Wenn du dich für die Sexcam ohne Anmeldung entscheidest und komplett anonym bleiben möchtest, dann wählst du den Telefonzugang. Dort wird dir dann eine Nummer angezeigt, die du anrufen musst und wo du einen PIN-Code erhältst. Diesen musst du dann nur noch auf der Webseite eingeben. Er ist wichtig, weil du so identifiziert werden kannst – und dein Computer so für den Camsex freigeschaltet wird.

Keine kostenlose Sexcam, aber…

Keine kostenlose Sexcams - aber viele kostenfreie Funktionen…es gibt viel mehr als nur das. Wenn du dir geilen Webcam-Sex gönnst, schaust du nämlich nicht nur stumpf zu, wie sich das ein oder andere Girl vor der Cam bewegt und dich heiß machen möchte. Es handelt sich ja beim Camsex nicht um eine Massenveranstaltung, bei der alle gleichzeitig zuschauen. Die Show ist beim Camsex nur für dich da, das Girl möchte nur dich scharf machen und dir eine unvergessliche Zeit bescheren. Du teilst sie mit keinem anderen.

Zusätzlich bekommst du einen Sex-Chat zur Verfügung gestellt, über den du mit dem Camgirl deiner Wahl chatten kannst. Das finden wir einen enorm wichtigen Punkt, denn stell dir mal vor, du schaust nur zu bei dem was sie macht. Das wäre ja wie Fernsehen! Aber: Man möchte auf deine Bedürfnisse und auf deine Vorlieben eingehen. Und dafür braucht man deine Stimme! Du kannst über den Camchat dem Camgirl mitteilen auf was du stehst und was du sehen möchtest. Du kannst entscheiden was sie machen soll! Soll sie sich die Finger in die Fotze stecken? Oder doch lieber ein Dildo? Du willst ihren geilen Arsch sehen? Du möchtest dass sich das Camgirl die Titten knetet? Das ist alles überhaupt kein Problem – dafür steht ja der Cam-Chat zur Verfügung, über den du bequem mit dem Camgirl chatten kannst!

Erst einmal kostenlos Anmelden – das ist selbstverständlich möglich!

Auf der Suche nach einer kostenlosen Sexcam wirst du immer wieder über Anbieter gestolpert sein, die dir eine kostenlose Anmeldung ermöglichen. Das ist natürlich selbstverständlich möglich, außer bei Anbietern wie Fundorado, welche dir eine Sexcam Flatrate anbieten und dir erst die Sexcams zeigen nachdem du dich anmeldet hast. Aber eigentlich ist auch dort eine kostenlose Anmeldung möglich, da du dort zwar keinen Gutschein bekommst, aber einen Schnupper-Account erstellen kannst. Dazu aber gleich mehr. Anbieter wie Visit-X ermöglichen dir eine kostenlose Anmeldung, damit du dir erst einmal einen Überblick über das Portal verschaffen kannst. Folgende Anbieter bieten dir ebenfalls eine kostenfreie Anmeldung:

Wenn du kostenlosen Camsex willst, musst du den richtigen Anbieter findenDoch eine gratis Anmeldung ist noch lange keine kostenlose Sex Cam. Bei der Anmeldung geht es hauptsächlich darum, dass man sich registriert und einen Überblick bekommt, was das Sexcam-Portal denn alles anbietet. Sprich: Du kannst dir die Profile und Bilder der Camgirls anschauen, du kannst schauen welche Camgirls gerade Online sind, du kannst dir auch anschauen welche verschiedenen Kategorien es gibt und natürlich auch welche Funktionen dir angeboten werden.

Aber nutzen kannst du das Portal und vor allem die Live Cams erst dann, wenn du auch Geld einbezahlt hast. Geld einzahlen? Das bedeutet nichts anderes wie: Du hast einen Account, welcher zur jeweiligen Plattform gehört. Damit du die Cams nutzen kannst, musst du Geld bezahlen. Das wird dir aber nicht direkt von deinem Konto abgebucht, sondern musst du eine Einzahlung tätigen, wie zum Beispiel bei einer Prepaid-SIM-Karte. Dort musst du auch eine entsprechende Zahlung vorher tätigen, die dir dann auf deine SIM-Karte gutgeschrieben wird. Und genau so wird es auch bei den meisten Anbieter gehandhabt: Erst zahlst du ein, die Einzahlung wird dir dann gutgeschrieben – und dieses Gutschrift deines Guthabens kannst du dann für die Cams nutzen.