Start » Parkplatzsex

Parkplatzsex

Parkplatzsex ist in aller Munde, denn es gibt eigentlich nichts unkomplizierteres als hemmungslosen und anonymen Parkplatzsex! Warum? Weil es bestimmte Treffpunkte gibt, wo man sich zum Parkplatzsex trifft – und dafür muss man sich nicht einmal verabreden. Aber: Es gibt natürlich auch Sexportale für Parkplatzsex – von dem wir dir nun das beste zeigen, damit auch du sicheren Parkplatzsex finden kannst!

Lustagenten.com

Zusammenfassung

  • Kostenlose Anmeldung
  • Über 4 Millionen registrierte Mitglieder
  • Sehr hohe Erfolgschancen

Kostenlos Anmelden!

Parkplätze

Parkplatzsex: Unkompliziert und anonym

Parkplatzsex: Wilder und hemmungsloser Sex an deutschen RaststättenParkplatzsex gibt es schon sehr lange, wird nun aber erst so richtig bekannt, denn lange galt Parkplatzsex nur für LKW-Fahrer und die, die auf Durchreisen sind. Dem ist aber nicht mehr so: Immer mehr Männer, Frauen und auch Pärchen nutzen die Treffpunkte, um anonymen Sex zu haben, sich zu zeigen, sich gegenseitig zu befriedigen. Aber auch um Voyeur zu spielen und einfach nur sich mal vorzuführen oder vorführen zu lassen.

Während die ersten Sexkontakte die schwulen waren, die den Parkplatzsex für sich genutzt haben, gibt es mittlerweile genau so viele Heterosexuelle Menschen, die Parkplatzsex nutzen, um die schnelle Befriedigung zu bekommen. Es geht schnell, es ist unkompliziert und die Erfolgschance is gleich 100% beim Parkplatzsex – wenn man denn die Treffpunkte kennt oder in Sexportalen wie Parkplatzkartei.com unterwegs ist.

Wir zeigen dir hier nicht nur den Testsieger aus der Kategorie „Parkplatzsex“, sondern haben für dich auch ein Archiv erstellt, welches dir in den größten deutschen Städten die jeweiligen Parkplätze anzeigt. Denn dort brauchst du nur hinzufahren und dich mit den Sexkontakten zu treffen um dann heißen Parkplatzsex zu haben. Das gute ist, dass man mit Parkplatzsex alle möglichen Parkplätze meint: Egal ob Autobahnsex, Rastplatzsex oder normale Parkplätze wie die am Waldrand oder mitten in der Stadt!

Warum sollte man ein Sexportal für Parkplatzsex nutzen?

Wir zeigen dir wo du Parkplatzsex findestWir wissen, dass es sehr viele Treffpunkte gibt, wo man sich ohne eine Verabredung zum Parkplatzsex trifft. Wir wissen aber auch, dass wenn man sich nicht verabredet, es manchmal vorkommen kann, dass man ganz alleine ist, keine Sexkontakte findet und dann auch keinen Sex hat. Das ist zwar eher selten, denn die beliebten Treffpunkte werden auch gerne angefahren, allerdings kann es schonmal vorkommen. Gerade unter der Woche, wo sowieso weniger los ist, wird es dann schon schwieriger geilen Sex auf den Parkplätzen zu finden. Am Wochenende entspannt sich die Lage meistens wieder.

Wer zwar auf anonymen Sex auf Parkplätzen steht, aber nicht weiß wie man vorgeht um die Kontakte anzusprechen oder Angst hat, dass niemand aus dem eigenem Beuteschema vor Ort ist, der sollte sich Parkplatzkartei.com genauer anschauen. Hierbei handelt es sich um ein Sexportal für Parkplatzsex. Dort kannst du Kontakte kennenlernen, die genau so wie du auf der Suche nach anonymen und unkomplizierten Parkplatzsex sind, nur dass man sich dann dafür verabredet – über das Portal.

Das positive daran ist, dass die Anmeldung kostenfrei ist, es ein riesiges Archiv mit Treffpunkten und Parkplätzen gibt und man sogar eintragen kann, in welchem Umkreis man dich findet. So kannst du viel schneller Kontakte für Parkplatzsex aus deiner Umgebung finden und kennenlernen und dich dann mit ihnen zum hemmungslosen Sex verabreden.

Parkplätze, Raststätten oder Autobahnparkplätze – wo wird am meisten gefickt?

Parkplatzsex ist die oberste Kategorie, in die wir verschiedene Möglichkeiten einordnen. Es gibt zum Beispiel den Autobahnsex, bei dem man sich auf Raststätten und Rastplätzen trifft. Der Unterschied zum Parkplatzsex ist, dass man hier weiß, dass die Treffpunkte auf der Autobahn sind. Bedeutet: Du musst auf die Autobahn fahren um geilen Sex zu bekommen. Es gibt beim Parkplatzsex aber auch noch Treffpunkte, die mitten in der Stadt oder auf der Landstraße liegen. Typische Waldparkplätze eben, auf denen man sich dann zu gemeinsamen Sauereien trifft.

Autobahnsex und Parkplatzsex gibt es überallAm meisten wird übrigens auf den Autobahnen gefickt – weil hier nicht nur die Leute kommen, die anonymen Parkplatzsex suchen, sondern auch die, die auf Durchreise sind, die gerade verreisen oder die ganzen LKW-Fahrer, die ja sowieso den Ruf haben, auf den Raststätten mit jedem zu ficken. Auf den Raststätten gibt es verschiedene Möglichkeiten, wo man Sex haben kann: Die meisten kennen die Toiletten, die schon bekannt dafür sind, als Sextreffpunkte genutzt zu werden. Nicht selten findet man dort auch viele Kondome und Sperma. Auch oft gesehen: Löcher in den Wänden zwischen den Toilettenkabinen – das sogenannte Glory-Hole!

Ansonsten macht man es sich gerne im Auto bequem und hat heißen Autosex! Aber auch nur, wenn das Auto groß genug ist. Und meistens auch nur dann, wenn man möchte, dass es Zuschauer gibt. Die meisten die Parkplatzsex in Autos haben, möchten nämlich dass andere Leute zuschauen und sich darauf selber befriedigen. Wenn du also siehst, wie es zwei Personen in einem Auto treiben und geilen Sex haben, kannst du dich einfach ans Auto stellen und zuschauen. Manchmal wird man natürlich auch aufgefordert oder gefragt, ob man mitmachen möchte.

Andere verzieht es eher in die Büsche oder in angrenzende Wälder. Die beliebtesten Treffpunkte für Parkplatzsex sind sowieso so gewählt, dass man ungestört ist und gute Rückzugsmöglichkeiten hat. An den meisten Raststätten hat man meistens einen kleinen Wald, in den man direkt gehen kann um sich zu vergnügen. Sollte auf dem von dir ausgewählten Parkplatz also keine Toilette sein, hast du noch immer die Möglichkeit, dich in den Wald zurück zu ziehen und dort geilen Parkplatzsex zu haben.

Wer sich zum Parkplatzsex trifft: Männer, Frauen oder alle?

Heute noch geilen Parkplatzsex finden? Gar kein Problem!Die Geschichte vom Parkplatzsex fängt damit an, dass sich LKW-Fahrer (Fernfahrer) zum Sex auf Raststätten verabredet haben, wenn sie längere Touren gemacht haben. Dann hatten sie meisten keinen Sex, waren lange unterwegs und getrennt von ihren Familien. Die schnelle und unkomplizierte Befriedigung musste also her. Was nutzte man? Genau: Raststätten, die auf ihren Routen lagen. Dann haben sich irgendwann die Gays dazu entschieden, mitzumachen, denn für sie war es ein geiler Vorteil: Ständig neue Trucker, ständig anonymer und unkomplizierter Sex – völlig diskret.

Irgendwann schwappte dieser Trend vom Parkplatzsex auch auf die Hetero-Szene und heute ist man dort angekommen, wo sich alle zum Sex verabreden und nicht nur die Gays. Klar: Es gibt viele Treffpunkte, wo man wirklich nur Gays findet, aber das liest man im Internet auch und in unserer Auflistung siehst du auch genau, welche Gruppierungen dort anzutreffen sind. Wenn du Parkplatzsex mit Frauen haben willst, brauchst du einfach nur zu schauen, wo in deiner Nähe ein Treffpunkt ist, wo sich auch Solo-Frauen einfinden und auf der Suche nach unkomplizierten Sex sind.

Es gibt auch viele Parkplätze, auf denen sich auch Pärchen finden. Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten: Die meisten suchen einen Mitspieler oder eine Mitspielerin, wollen einen geilen Dreier machen. Viele wollen auch einfach nur zeigen was sie haben und führen ihre Frau vor, während sich Männer auf sie einen wichsen oder auch mal zugreifen und berühren können. Es gibt aber auch Pärchen, bei denen die Frau von jedem benutzt und gefickt werden darf: Sie bläst alle Schwänze bis zum letzten Tropfen leer und befriedigt alle beim geilen Parkplatzsex, die Lust darauf haben! Einige Pärchen wollen sich auch einfach nur beim ficken zusehen lassen – was natürlich auch geil sein kann, wenn man anderen Leuten Live beim Sex zusieht und sich selber darauf einen wichsen kann.

Deine Vorteile vom Parkplatzsex

Geile Frauen suchen täglich nach ParkplatzsexParkplatzsex ist etwas, was es schon seit langem gibt. Angefangen haben die LKW-Fahrer und die Gay Kontakte, denn sie konnten sich auf Parkplätzen anonym und spontan treffen. Gerade für LKW-Fahrer war das eine gelungene Möglichkeit sich eben schnell zu treffen, Sex miteinander zu haben um den Druck loszuwerden und dann wieder auf die Autobahn zu fahren. Die meisten LKW-Fahrer nutzten früher wie heute schon die Autobahn-Parkplätze, die es an jeder Autobahn gibt. Gefickt wird dann meistens in den Toilettenhäuschen.

Der Vorteil vom Parkplatz Sex ist der, dass er wirklich spontan ist und man nicht gewungen ist vorher ein Sexportal für Sexdates zu nutzen. Wir empfehlen die Nutzung trotzdem, da es immer wieder sein kann dass du leer ausgehst und keine Sexkontakte vorfindest oder die Sexkontakte alle schon vergeben sind und schon einen Sexpartner oder eine Sexpartnerin haben. Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du sie auch nutzen und dich lieber zum Parkplatz Sex in deiner Umgebung verabreden.

Doch was sind eigentlich deine genauen Vorteile vom Parkplatz Sex? Ist es weil es kostenlos ist? Ist es vielleicht weil man spontan fast jeden Treffpunkt anfahren und ficken kann? Oder was sind die Vorteile genau? Der folgenden Liste kannst du die Vorteile, die wir am wichtigsten finden, entnehmen und dir so ein besseres Bild vom Parkplatzsex machen.

Deine Vorteile wenn du auf Parkplätzen fickst

  • Parkplatz Sex funktioniert spontan aber auch geplant
  • Du bist und bleibst vollkommen anonym
  • Es gibt männliche und weibliche Sexkontakte gleichermaßen
  • Es ist kostenlos und überall in Deutschland verfügbar
  • Hinfahren, ficken und wieder abhauen

Ficken im Auto? Oder lieber im Toilettenhäuschen? Alles möglich beim Parkplatz SexWir finden dass dies die besten Vorteile am Parkplatzsex sind. Das beste daran ist allerdings, dass man vollkommen anonym ist. Dadurch, dass du die Treffpunkte für Parkplatz-Fickdates einfach einsehen kannst (wie zum Beispiel in unserem Archiv) und anschließend dorthin fahren kannst, kennt niemand deinen Namen und weiß auch niemand wie du aussiehst. Man verständigt sich beim Parkplatzsex schnell durch Mimik oder Gestik und geht dann ins Toilettenhäuschen um anonym miteinander zu ficken. Anschließend trennen sich die Wege wieder. Sehr gut ist auch, dass es keine lange Anlaufzeit benötigt und nicht viel miteinander geredet wird: Man sieht sich, verständigt sich und fickt anschließend. Großartige Floskeln und/oder Gespräche sind hier wirklich fehl am Platze. Das heißt, dass es wirklich anonym und schnell vonstatten geht.

Auch gut: Du musst nicht unbedingt ein Sexportal nutzen um Sexkontakte zu finden. Empfehlenswert ist es aber – trotzdem muss man es nicht. Man kann es auch wie die meisten Sex-Kontakte machen und erst einmal spontan die Parkplatzsex-Treffpunkte in der eigenen Umgebung abfahren um dann schauen, ob es auch Sex für dich gibt. Findest du keine Fickkontakte, dann kannst du dich auch per Smartphone in das von uns empfohlene Sexportal einloggen und dich auf die Suche nach einem Fickdate auf einem Parkplatz machen. Der Vorteil hier: Es gibt einen sogenannten Sex-Radar, welcher dir zeigt welche Parkplätze in der Nähe sind und welche Nutzer sich dort treffen können und wollen. Ein riesiger Vorteil also für dich!

Hobbyhuren beim Parkplatzsex: Sex für Geld!

Mit Hobbyhuren kannst du beim Parkplatzsex natürlich auch fickenBevor du komplett leer ausgehst und auch kein spontanes Ficktreffen über ein Sexportal findest, können wir dir eine weitere Empfehlung aussprechen: Parkplatzladys! So werden im allgemeinen die Hobbyhuren genannt, welche ihre sexuellen Dienstleistungen auf Autobahn-Parkplätzen anbieten und sich dort für Geld ficken lassen. Das ist zwar nicht die beste Möglichkeit, vor allem wenn man kostenlose Sexkontakte sucht, allerdings ist es immer noch besser als alleine nach Hause zu fahren, sich kostenlose Pornos anzuschauen und sich dabei durch wichsen selber zu befriedigen. Wir sagen: Dann doch lieber die Dienste einer Hobbyhure in Anspruch nehmen und geilen Pay-Sex haben!

Der Vorteil hier: Die Hobbynutten sind nicht immer auf den gleichen Parkplätzen und kündigen ihre Besuche und ihre Treffpunkte gerne über das Internet an. Es gibt mittlerweile viele Gruppierungen mehrere Hobby-Nutten, die alle unter den Namen „Parkplatzladys“ laufen. Dadurch dass es verschiedene Gruppierungen gibt (sie tun sich zusammen damit sie nicht alle mit einem eigenem Auto anreisen müssen), gibt es auch verschiedene Webseiten auf denen du ihre Termine und Treffpunkte findest. Wir haben dir mal die typischen Namen der Damen aufgeführt. Über eine einfache Google-Suche wirst du schnell und einfach fündig, kannst dir die Hobbyhuren anschauen und auch die Termine einsehen.

  • Parkplatzladys
  • Parkplatz Girls
  • Ladys on Tour

Das sind die Top 3 die man schnell und einfach über die bekannte Suchmaschine finden kann. Auf ihren Webseiten findest du Termine und Treffpunkte, damit du genau weißt wo sie zu finden sind und wo du für Geld ficken kannst. Auf den Seiten kannst du meistens auch die verfügbaren Girls einsehen, so dass du weißt wie du Damen aussehen die ihre sexuellen Dienstleistungen anbieten – und dir einen Überblick darüber verschaffen ob sie überhaupt in deinem Geschmack sind. Ebenso findest du dort Informationen zu den Abläufen und Preisen. Wichtige Informationen wie wir finden, denn wenn man Parkplatzsex mit Hobbyhuren haben möchte, läuft dass dann doch anders ab als wenn man sich so eine Hobbyhure bucht und sie im Hotel oder sich bei ihr trifft. Deswegen solltest du dich erst einmal schlau machen wie der ganze Spaß abläuft und wie viel dich der Spaß kosten wird.

Klar: Pay-Sex, also bezahlter Sex mit Hobby-Huren, ist nicht die beste Art wenn man anonymen und kostenlosen Sex sucht. Wir können dir aber sagen, dass es wirklich viel Spaß macht und sehr diskret ist. Gerade die bezahlten Damen, die ihre sexuellen Dienstleistungen anbieten, sind sehr diskret und gehen auch sehr diskret vor. Das heißt, du brauchst überhaupt keine Angst zu haben dass dein Sextreffen mit den Frauen mal öffentlich wird und dir angekreidet werden kann – hier bestelt ein 0%-Risiko!