Start » Seitensprung

Seitensprung

Durch die Anonymität im Internet eignen sich die Sexportale natürlich perfekt um einen Seitensprung zu finden. Das geht nicht nur schnell, sondern auch einfach, denn nach einer Anmeldung in einem seriösem Sexportal mit echten Mitgliedern kannst du dich hier schnell und einfach zum Sex und damit zu einem Seitensprung verabreden. Welche seriösen Plattformen es gibt und welche sich auch wirklich für eine Suche lohnen, zeigen wir dir auf unseren Seiten.

  • Kostenlose Anmeldung
  • Kostenlos Nachrichten verschicken
  • Über 3,4 Millionen Mitglieder
  • Kostenlose Anmeldung
  • Mehrere Millionen Mitglieder
  • Sehr hohe Erfolgschancen
  • Kostenlose Anmeldung
  • Über 3,4 Millionen Mitglieder
  • Sexdates finden

Seitensprung Online finden leicht gemacht

Finde geilen Sex außerhalb der BeziehungEs ist gar nicht mal so schwer einen Seitensprung Online zu finden – im Gegenteil: Es ist sehr einfach und geht zudem auch noch sehr schnell. Und vor allem: Du bist anonym und deine Frau oder dein Mann wird es nicht herausfinden, dass du fremdgehst und dich mit jemand anderem im Bett vergnügst. Die Gründe für einen Seitensprung sind verschieden und eigentlich sind sie uns auch egal, denn du wirst schon wissen weshalb du fremdgehst. Ein Grund könnte zum Beispiel sein, dass du sexuell nicht das geboten bekommst, was du möchtest – oder dein Sexleben komplett eingeschlafen ist.

Auch wenn du nur Abwechslung fürs Bett suchst: Ein Seitensprung hat immer seinen Grund – und genau deswegen gibt es auch Seitensprünge! In Online-Sexportalen brauchst du niemandem verraten dass du kein Single bist, sondern kannst dich auch als Single ausgeben und so nach einem Sexpartner oder einer Sexpartnerin suchen, mit der du deine Frau oder deinen Mann betrügst. Der Vorteil ist, dass du noch schneller zu geilem Sex kommst und somit noch höhere Chancen hast, eine passende Partnerin oder einen passenden Partner fürs Bett zu finden. Schließlich gibt es Damen und Herren, die nicht mit vergebenen Personen in die Kiste steigen.

Portale zum finden von Seitensprüngen

Nicht viel Reden, sondern den Seitensprung genießenEs gibt Plattformen und Communitys, bei denen man schon an ihren Namen sehen kann, dass es um einen Seitensprung geht. Ein gutes Beispiel ist das Sexportal „Seitensprung.ag„, welches schon den Hintergrund der Plattform im Namen trägt. Aber auch Affaire.com und weitere könnte man hier sehr gut als Beispiel aufführen. Aber es müssen nicht immer diese sein um geilen Sex zu finden. Auch allgemeine Sexportale eignen sich hervorragend um Sexpartner/innen für einen Seitensprung zu finden.

Und die Handhabe dieser Communitys ist recht einfach: Anmelden, Profil entsprechend ausfüllen und auf die Suche gehen. Das eigene Profil ist wie eine Visitenkarte, denn nur so können andere Mitglieder sich ein Bild von dir machen und schauen, ob es vielleicht passen könnte. Daher werden auch Angaben zur Person abgefragt und eine Selbstbeschreibung zur Verfügung gestellt. Je besser dein Profil ausgefüllt ist, desto attraktiver bist und desto mehr potenzielle Sexpartner und Sexpartnerinnen werden sich auf dich einlassen.

Hemmungslosen Sex im SeitensprungDie Suche in den Seitensprung-Portalen ist ebenfalls einfach: Oftmals kannst du hier deine eigene Postleitzahl angeben um in einem von dir festgelegten Radius nach Mitgliedern zu suchen, die ebenfalls einen Seitensprung suchen. So kannst du schnell und einfach einen Seitensprung in deiner Umgebung finden und musst keine längere Anreise in Kauf nehmen. Es gibt natürlich noch einen weitere Vorteil dieser Umkreissuche: Sagen wir, du bist im Urlaub oder auf Reise. Dann trägst du bei deiner Postleitzahl einfach die des Ortes ein, wo du dich befindest und findest wieder aus der Umgebung Sexpartner/innen, mit denen du dich zu einem One Night Stand oder Seitensprung treffen kannst.

Was kosten die Sexportale?

Natürlich möchte jeder einen Seitensprung für Lau finden – also kein Geld bezahlen. Machbar ist das ganze, denn es gibt einige Plattformen in denen du dich nicht nur kostenlos anmelden kannst, sondern auch schon auf alle Funktionen und Features zurückgreifen kannst. Hier kommt die Community „Seitensprung.ag“ in Frage, da du hier neben der Suche auch schon Nachrichten umsonst verschicken kannst. Das ist aber in der Regel nur begrenzt möglich, da auch die Betreiber von Sexportalen Geld verdienen möchten und müssen.

Manche Sexportale kosten Geld, bringen dir aber enorme VorteileIn vielen Sex-Communitys ist es so, dass du dich kostenlos anmelden und umschauen kannst. Sobald du Mitglied bist, bist du ein sogenanntes Basis-Mitglied. Diese bezahlen nichts und können nur auf eine beschränkte Anzahl von Funktionen zurückgreifen. Das versenden von Nachrichten gehört aber in der Regel nicht dazu. Wer Nachrichten versenden möchte, muss einen Premium-Account buchen, die meistens im Abo-Modell vertrieben werden. Natürlich schreckt es im ersten Moment ab Geld für einen Online-Dienst zu bezahlen, aber die Vorteile sind enorm:

  • Du bist ein verifiziertes Mitglied
  • Du kannst unbegrenzt viele Nachrichten versenden, empfangen und lesen
  • Deine Erfolgschancen erhöhen sich drastisch
  • Du bekommst weitere Funktionen freigeschaltet

Wer einmal einen Premium-Account im Internet gebucht hat, möchte auf die vielen Funktionen gar nicht mehr verzichten. Da es viele schwarze Schafe gibt, die es nur auf dein Geld abgesehen haben, die aber eigentlich gar nichts wirkliches bieten, empfehlen wir dir, erst einmal unsere Tests durchzulesen und Bewertungen nachzuschauen. So findest du seriöse Plattformen, in denen du dein Geld sicher anlegst und hohe Erfolgschancen für Seitensprünge und Affären hast.

Seitensprung oder Affäre?

Beim Seitensprung solltest du immer ein Kondom verwendenNatürlich kann aus einem Seitensprung auch mehr werden. Wir reden hier nicht von Liebe, Gefühle und Beziehung, sondern von einer längerfristigen sexuellen Affäre die du neben deiner Partnerschaft hast. Der Vorteil ist, dass du nicht ständig wechselnde Sexpartner hast und diese auch nicht suchen musst. Du kennst eine Person, der es genau so wie dir nur um den Sex geht. Man trifft sich nur zum ficken und verbringt keine Freizeit sonst miteinander. Das ist der Vorteil einer Affäre. Aber man muss eben erst schauen ob es passt oder nicht – und das tut man, wenn man sich real und live trifft.

Wenn du einen Seitensprung gefunden hast, solltest du nicht direkt an eine Affäre denken, sondern diese Person vielleicht eine oder zwei Wochen später erneut anschreiben ob sie oder er sich nochmal mit dir treffen möchte. Alles andere ergibt sich dann. Allerdings kannst du in Plattformen wie Affaire.com auch Affären finden – ebenso wie in anderen Sexportalen! Denn: Nicht jeder sucht einen One Night Stand, sondern vielleicht auch eine längere Sexbeziehung, in der es eben nur um den Sex geht.

Vorteile einer Affäre gegenüber einem One Night Stand

  • Man lernt sich sexuell besser kennen
  • Man spielt sich aufeinander ein
  • Die Dates sind nur zum ficken gedacht
  • Keine Verpflichtungen, keine Reue, keine Rechenschaft
  • Trotzdem noch weitere Dates und Sexpartner haben

Die Liste der Vorteile einer Affäre sind lang. Das beste ist unserer Meinung nach, dass man sich sexuell aufeinander einspielt und der Sex mit der Zeit immer besser wird. Wir alle kennen es: Steigt man mit einer Person das erste mal ins Bett und hat gemeinsam Sex, dann ist der Sex in der Regel eine Enttäuschung. Warum? Weil man sich sexuell noch nicht kennt, nicht weiß was die andere Person mag und man deswegen ein typisches Standard-Programm auf den Plan ruft, welches meistens nur dem Orgasmus dient. Den Wünschen, Gelüsten und Vorlieben aber eher weniger.

Ein Seitensprung kann die Liebe neu entfachen

Ein Seitensprung kann die Liebe neu entfachen

Finde Frauen und Männer für erotische Seitensprünge in deiner GegendJa, ein Seitensprung wird von den meisten als nicht gut empfunden. Das ist auch nicht verkehrt, denn ein Seitensprung bedeutet immer Betrug und Vertrauensbruch. Aber ein Seitensprung kommt schneller vor als man sich denken kann. Wir finden, dass ein Seitensprung in einer funktionierenden und glücklichen Beziehung oder Ehe nicht vorkommen sollte und auch nicht akzeptiert werden sollte. In einer unglücklichen Beziehung aber kann ein Seitensprung die Beziehung nochmal neu entfachen und auf ein neues Level heben. Oder eben komplett beenden. Das macht dann unserer Meinung nach in einer unglücklichen Beziehung oder Ehe nichts.

Besonders das Sexleben leidet oftmals in einer Beziehung oder in einer Ehe. Soweit, dass es teilweise wochenlang keinen Sex mehr gibt. Oder auch monatelang. Manchmal liegt es an der Frau, manchmal am Mann. Die Gründe dafür sind oftmals verschieden, aber wenn es soweit ist und der Mann, der meistens eine gesteigerte Libido hat keinen Sex mehr bekommt, schaut er sich nicht selten um und versucht den Sex bei anderen Frauen zu bekommen. Der Gedanke an einen Seitensprung ist schnell im Kopf und pflanzt sich auch schnell sehr tief im Kopf ein. Und schon beginnt das Spiel sich einen Seitensprung zu suchen.

Wir sagen: Wenn man eh schon in einer unglücklichen Beziehung ist, es nicht rund läuft und man vielleicht auch über einen längeren Zeitraum auf Sex verzichten muss, dann ist es nicht verwerflich sich umzuschauen und mit einer fremden Frau ins Bett zu steigen. Hier muss man nämlich ganz klar zwischen Sex und Gefühlen treffen können: Der Seitensprung ist nicht dazu da eine neue Beziehung anzufangen, sondern lediglich „um den Druck loszuwerden“ und mal wieder Sex zu bekommen. Trotzdem empfehlen wir niemanden über den Seitensprung zu reden und ihn diskret zu behandeln. Niemand wird gerne betrogen – auch wenn man noch so unglücklich in einer Beziehung ist.

Gehen Frauen häufiger Fremd als Männer?

Wer geht eigentlich häufiger Fremd: Männer oder Frauen?

Du kannst heute noch Sexkontakte für einen Seitensprung treffenEs ist die Fragen aller Fragen wenn es um den Seitensprung geht: Wer geht eigentlich häufiger fremd? Sind es die Männer die häufiger fremdgehen oder sind es doch die Frauen, die nur immer auf lieb und nett tun, aber letztlich doch die sind, die häufiger fremdgehen? So genau kann man das nicht sagen, denn man muss immer betrachten, dass man über Seitensprünge in der Regel nicht redet. Öffentlich bekannt ist aber, dass Männer öfters fremdgehen – oder besser ausgedrückt: Sich einfach nur häufiger erwischen lassen. Es kann nämlich auch sein, dass mehr Frauen einen Seitensprung begehen, aber sich nicht erwischen lassen und es logischerweise auch nicht zugeben. Eine genaue Aussage kann man also aufgrund der Dunkelziffer nicht treffen.

Es ist also gar nicht offiziell bewiesen dass Männer häufiger fremdgehen als Frauen. Sicher ist bisher nur dass sich die männlichen Partner öfters erwischen lassen. Wir möchten dir folgend ein paar Tipps geben, wie du dich nach einem Seitensprung nicht erwischen lässt und wie du auch in Zukunft fremdgehen kannst, ohne Angst haben zu müssen aufzufliegen.

  • Gehe diskret vor – und spring nicht mit einer Bekannten ins Bett
  • Lösche deine Chatverläufe auf dem Handy – immer!
  • Speichere deine Sexpartnerin unter einen Männernamen im Handy ein
  • Sag deiner Sexpartnerin, dass sie dich niemals anrufen soll

Wenn du einen Seitensprung eingehst, kannst du immer erwischt werden. Es gibt einige Tipps und Tricks, wie man das Risiko aber minimieren und auch minimal halten kann. Die Chance erwischt zu werden ist aber immer gegeben – deswegen sagen wir dir an dieser Stelle: Seitensprung nur auf eigene Gefahr! Du solltest dir vorher überlegen ob du deine Freundin oder Frau noch liebst und ob du das Risiko, erwischt zu werden, eingehen willst. Denn dann musst du auch die Konsequenzen ziehen. Wir möchten dir an dieser Stelle trotzdem ein paar Tipps geben, wie du das Risiko, beim Seitensprung erwischt zu werden, deutlich minimieren kannst. Einen groben Überblick bekommst du oben schonmal in der Liste, ausführlicher wird es folgend.

Seitensprung? Kein Problem mit den richtigen Sexkontakten

Diskret vorgehen und niemals mit Bekannten ins Bett steigen

Ein Seitensprung sollte Diskret ablaufen und niemals so, dass man ahnen könnte dass du fremd gehst. Das bedeutet, dass du dich nicht in aller Öffentlichkeit mit deiner Sexpartnerin bzw. mit deiner Affäre triffst. Dazu kommt, dass du niemals mit einer Dame aus deinem Bekanntenkreis ins Bett steigen solltest. Das Problem kann dabei nämlich folgendes sein: Sagen wir du gehst einen Seitensprung oder eine Affäre mit einer Frau aus deinem Bekanntenkreis ein und verbringst auch öfters mal Zeit mit ihr. Das gute ist zwar, dass du recht offen damit umgehen kannst, denn jeder aus deinem Freundeskreis weis ja dass ihr euch kennt und vielleicht auch das ein oder andere zu besprechen habt. Trotzdem kann es gut sein dass deine Freundin oder Frau irgendwann Eifersüchtig wird und Nachforschungen anstellt. Das wäre dann fatal, denn dann steigt wiederum die Chance, dass dein Seitensprung auffliegt und du deine Ehe oder Beziehung aufs Spiel setzt.

One Night Stand oder Affäre: Egal, Hauptsache Fremdgehen beim SeitensprungHier kommt noch dazu, dass es immer sein kann dass sich die Sexpartnerin verliebt. Frauen verlieben sich sowieso schnell über Sex, was die Sache nicht leichter macht. Und jetzt stell dir nur mal vor, was passieren kann wenn du mit einer Frau aus deinem Freundes- oder Bekanntenkreis ins Bett steigst und sie sich in dich verliebt. Sie könnte dir eine Szene machen, sie könnte dir damit drohen den Seitensprung öffentlich zu machen und sie könnte sogar deine Beziehung oder Ehe aufs Spiel setzen. Geh dieses Risiko erst gar nicht ein, wenn der Seitensprung nur Sex für dich ist.

Diskretion ist ein sehr wichtiger Punkt. Deswegen solltest du auch mit niemanden über den Seitensprung reden. Weder mit deinem besten Freund, noch mit deiner besten Freundin. Es darf absolut niemand wissen dass du fremdgegangen bist – denn jeder der es weiß, ist ein potenzieller Plauderer. Das sind Menschen, die sich verplappern könnten – und dich somit ordentlich in die Scheisse reinreiten können. Zwing dich deshalb selber erst gar nicht über das Thema zu sprechen!

Lösche deine Chatverläufe und vernichte die Beweise

Wir alle nutzen mittlerweile Smartphone-Messenger wie WhatsApp oder SnapChat. Bei letzterem löscht sich der Chatverlauf sowieso von selber, weshalb du dort nichts machen musst. Bei WhatsApp ist das aber nicht der Fall und die Nachrichten bleiben gespeichert – ebenso wie alle Bilder, Videos und Sprachnachrichten die man sich zusendet. Aus diesem Grund sollte deine oberste Regel lauten: Alle Nachrichten, Fotos und Videos löschen, die auf den Seitensprung deuten könnten. Am besten löscht man immer den gesamten Chatverlauf direkt wenn man geschrieben oder nachdem man sich getroffen hat und vereinbart mit der Sexpartnerin auch, dass man nur in wichtigen Fällen kommuniziert.

Auch ein Anruf kann schon ärgerlich sein. Stell dir vor du verbringst den Sonntag mit deiner Freundin oder deiner Ehefrau auf der Couch und dein Handy klingelt. Und dran ist die Frau, mit der du den ein oder anderen Seitensprung schon hattest. Sie möchte dich sehen und von dir gefickt werden. Das kann böse Enden, besonders wenn deine Frau an dein Handy geht. Also: Lieber sein lassen und auch direkt besprechen dass sie dich nicht anruft, sondern dir nur per WhatsApp schreibt. Wichtig ist zudem, dass sie niemals anrüchige Nachrichten schreibt. Oder du machst es dir ganz einfach und legst dir einfach ein zweites Handy zu.

Überstunden und Co sind typisch für einen Seitensprung

Geile Frauen suchen täglich einen Seitensprung im InternetJaja, die typischen Überstunden die man oft machen muss. Und dann? Dann ruft deine Freundin oder deine Frau einfach mal im Büro an und bekommt mit dass du gar keine Überstunden machst. Das klingt zwar wie ein Film, ist aber tatsächlich schon oft so passiert. Deswegen solltest du die Ausrede der „Überstunden“ erst gar nicht nutzen, diese fällt sowieso irgendwann auf. Spätestens dann, wenn deine Freundin oder Frau wirklich mal anruft oder gar einfach vorbeikommt. Nimm dir lieber einen Samstag-Nachmittag frei und sage, dass du noch irgendwas für deine Freundin oder Frau besorgen musst. Eine kleine Überraschung. Die hast du aber schon vorher besorgt und hast den Kopf für deinen Sexkontakt Seitensprung frei. Glaub uns, das funktioniert eher als wenn du die typischen Ausreden nutzt. Sei lieber etwas kreativ!

Wie du einfach und schnell einen Seitensprung findest

Viele Männer und Frauen sind der Meinung dass es gar nicht so einfach ist einen Seitensprung zu finden. Dabei gibt es Millionen von Sexkontakten in Deutschland, die nicht nur auf der Suche nach einem One Night Stand sind, sondern sich auch gerne auf eine Affäre bzw. einen Seitensprung einlassen. Ein Seitensprung muss ja nicht immer nur eine einmalige Nummer sein, sondern kann man sich ja auch arrangieren und eine Affäre aus der ganzen Geschichte machen – einfach um mehrfach miteinander zu schlafen, den Sex besser werden zu lassen und nicht immer ständig auf die Suche nach neuen Sexdating-Partnern bzw. Sexdating-Partnerinnen gehen zu müssen.

Wenn du also private Sexkontakte finden möchtest, dann empfehlen wir dir die herkömmlichen Sexportale. Besonders gut hierfür sind übrigens Portale für Sexkontakte geeignet, die schon auf einen Seitensprung abzielen. Besonders Seitensprung.ag sticht hier hervor, weil alle Mitglieder die sich in diesem Sexportal anmelden und aktiv sind, auf der Suche nach einem Seitensprung sind oder sich auf einen Seitensprung einlassen. Letzteres ist nämlich nicht immer der Fall: Leider gibt es viele Frauen und Männer, die es mit ihrer Moral nicht vereinbaren können und sich erst gar nicht auf vergebene Frauen oder Männer einlassen. Somit sinkt die Chance für einen One Night Stand drastisch! Wenn du aber in einem Portal registriert bist, in dem es schon von Anfang an um einen Seitensprung oder eine Affäre geht, dann wird das ganze viel einfacher und du kommst auch schneller zu deinem Fickdate!

Du willst ficken bist aber in einer Beziehung? Finde heute noch einen Seitensprung

Als letzte Möglichkeit möchten wir dir gerne noch die Hobbyhuren empfehlen. Es gibt tausende von Frauen, die ihre Körper anbieten, wie man es so schön sagt. Aber eigentlich bieten die Damen nicht ihren Körper an, sondern nur sexuelle Dienstleistungen die man „buchen“ kann. Wir nennen es extra buchen, weil es sich hierbei um eine Dienstleistung handelt. „Mieten“ wäre wieder ein Begriff den man eher für einen Gegenstand oder eine Person nehmen würde. Das gute an Hobbyhuren ist, dass ihnen egal ist ob du deine Freundin oder Frau hast oder einfach nur Single bist. Sie sprechen auch nicht im Freundeskreis über ihre Kunden, verraten keine Namen und behandeln dich und die gebuchten Stunden für die sexuellen Dienstleistungen sehr diskret. Auch wenn du einer Hobbyhure mal in der Stadt über den Weg laufen solltest, wissen sie dass sie dich nicht ansprechen dürfen und tun es auch nicht. Sie gehen eben sehr diskret vor – was die bezahlte Nummer zu einem echten Vorteil macht wenn man nur mal Druck auf den Eiern hat und diesen loswerden möchte.