Start » Sexcams mit PaySafeCard

Sexcams mit PaySafeCard

Sexcams sind geil, doch einem Online-Anbieter für Livecams die eigenen Kontodaten geben? Das geht auch anders! Es gibt mittlerweile viele Sexcam-Anbieter die eine PaySafeCard akzeptieren und man somit völlig anonym bleiben kann. Denn: Eine PaySafeCard kauft man vorher an einer Tankstelle oder bei einem anderen Händler, bekommt einen Code und diesen gibt man dann einfach nur noch auf der Sexseite ein. Du musst also niemandem deine Kontodaten geben und es wird dir auch kein Betrag in Rechnung gestellt – es wird also nie auffallen dass du dir Sexcams anschaut hast!

  • Kostenlose Anmeldung
  • Auf Prepaid-Basis
  • Tausende Amateure
  • Kostenlose Anmeldung
  • Auf Prepaid-Basis
  • Täglich viele Amateure Online
  • Sexcam-Flatrate
  • 21 Tage kostenlos testen
  • Amateure, Livecams & mehr

Camsex-Anbieter die eine PaySafeCard akzeptieren…

PaySafeCard: Das Logo des Anbieters der Prepaidkarten…machen es unserer Meinung nach völlig richtig. Gerade Männer die in einer Beziehung oder Ehe sind, haben oft das Problem dass ihre Ehefrauen oder Freundinnen zugriff auf ein gemeinsames Konto haben. Von dort jetzt für eine Sexcam zu bezahlen wäre unserer Meinung nach viel zu gefährlich und würde die Beziehung nur unnötig gefährden. Hier hilft auch keine Sexcam ohne Anmeldung, bei der man via Telefonzugang bezahlen kann – denn das Problem der Abrechnung besteht auch hier! Auf der Telefonrechnung oder Handyrechnung würden dir die Kosten nämlich in Rechnung gestellt werden. Unserer Meinung nach kein cleverer Schachtzug, auch wenn über einen externen Zahlungsanbieter abgerechnet wird, der gar nicht in Zusammenhang mit einer Sexcam-Seite steht.

Alleine schon aus diesen Gründen empfehlen wir dir, die Sexcam einfach via PaySafeCard zu bezahlen. Das gute hierbei ist, dass man eine PaySafeCard im Vorfeld kauft: An einer Tankstelle, an einem Kiosk oder Online. Du zahlst also für den genauen Wert der Karte und kannst, selbst wenn eine solche Guthabenkarte mal gefunden wird oder auf deinem Kontoauszug auftaucht, gibt es noch tausende andere Anbieter oder Händler, die eine PaySafeCard akzeptieren. Es ist mittlerweile eine sehr beliebte Zahlungsmethode geworden – auch bei den Sexcam Anbietern!

Doch gibt es eigentlich viele Anbieter bzw. Provider, die eine PaySafeCard akzeptieren? Kann man sich auf vielen Livecam-Seiten die Live-Webcams mit PaySafeCard anschauen? Wir sagen: Ja! Und es werden immer mehr! Viele moderne und seriöse Anbieter haben erkannt dass die meisten Männer lieber anonym bleiben und auch ihre Kontodaten nicht weitergeben möchten. Alleine schon aus diesem Grund sind viele Anbieter dazu übergegangen, Livecams mit PaySafeCard anzubieten!

Geile Frauen vor den Webcams: Camgirls bieten dir Sexcams via PaySafeCard

Welche Anbieter gibt es, bei denen man Sexcams mit PaySafeCard bezahlen kann?

Es gibt mittlerweile schon mehrere namenhafte Anbieter, bei denen du die Sexcams via PaySafeCard bezahlen kannst. Wir beobachten auch, dass es immer mehr werden und dass man bald wohl bei einem Großteil der verfügbaren Anbieter Livecams via PaySafeCard bezahlen kann. Bevor wir dir mehr über die Vorteile von PaySafeCards erklären und dir weitere Informationen zu Sexcams mit PaySafeCard an die Hand geben, möchten wir dir einen Überblick bieten, bei welchen von uns getesteten Anbietern du via PaySafeCard bezahlen kannst.

  1. Visit-X
  2. LiveStrip
  3. Big7
  4. MyDirtyHobby
  5. AmateurCommunity

Das sind die 5 Anbieter, die wir bereits getestet haben und auch gleichzeitig die Zahlung via PaySafeCard anbieten. Jeder einzelne von ihnen hat nicht nur erkannt dass die PaySafeCard eine gute Möglichkeit ist schnell und einfach Geld einzuzahlen, sondern auch dass der Nutzer voll anonym bleibt. Es gibt einige Vorteile, die dir die Zahlung via PaySafeCard bringt, welche wir dir natürlich nicht vorenthalten möchten.

Wie du Livecams via PaySafeCard bezahlen kannst: So funktioniert’s!

So funktionierts: PaySafeCard kaufen, einlosen und Amateure anschauenJa, nicht jeder versteht den Vorgang einer PaySafeCard-Zahlung, weshalb wir an dieser Stelle gerne noch drauf eingehen möchten um dir zu erklären, wie das ganze funktioniert. Und das, obwohl es eigentlich wirklich einfach ist und kein Risiko verbirgt!

Eine PaySafeCard ist eine Karte die man sich kaufen kann. Sie ist wie ein Gutschein und hat somit einen festen Wert. Der Wert wird aber nicht von dir festgelegt, sondern stehen dir verschiedene Guthaben zur Auswahl: 5 Euro, 10 Euro, 15 Euro, 20 Euro, 25 Euro, 30 Euro, 50 Euro oder 100 Euro. Hier kannst du frei entscheiden welchen Wert du nimmst. Kaufst du eine solche Karte, enthält sie einen Code den du frei rubbeln musst. Ähnlich wie bei den Aufladekarten für Prepaid-Tarife früher. Und diesen gibst du einfach nur auf der Seite ein, auf der du die geilen Live Sex Cams sehen willst – und bekommst direkt das Guthaben auf dein Konto gutgeschrieben.

Das Konto ist natürlich virtuell – genau so wie das Guthaben. Es wird deinem Account auf einem der Sexcam-Seiten gutgeschrieben und kann dann von dir genutzt werden. Beispielsweise zum chatten mit den Girls, um dir Pornobilder zu kaufen oder auch um dir Pornos anzusehen. Und natürlich auch für die Sexcams.

Deine Vorteile wenn du Camsex via PaySafeCard haben willst

Ja, Sex-Cams sind geil. Und ja, am liebsten möchten wir sie alle stundenlang sehen. Aber davon möchten wir jetzt gar nicht anfangen. Wir möchten auch nicht davon anfangen, was denn an Sexcams so toll ist. Das zeigen wir dir hier. Wir möchten dir jetzt lieber einmal die Vorteile aufzeigen, die du genießt wenn du die Einzahlung via PaySafeCard vornimmst. Du hast nämlich keine Nachteile dadurch, sondern eigentlich nur Vorteile, welche es Wert sind genannt zu werden. Du sollst ja wissen weshalb du ruhig und bequem via PaySafeCard bezahlen und dann deinen Camsex genießen kannst.

Überblick: Deine Vorteile einer PaySafeCard

  • Du bleibst vollkommen anonym
  • Die Sexseite taucht auf keiner Abrechnung auf
  • Du gehst kein Abonnement ein
  • Du musst deine Kontodaten nirgendwo angeben
  • Die Gutschrift erfolgt sofort
  • PaySafeCards kannst du an vielen Orten kaufen – auch Online
  • Auch kleinere Einzahlungen sind möglich
  • PaySafeCard ist ein seriöser Anbieter

Eine Liste mit insgesamt 8 Vorteilen, die wir dir noch näher erläutern möchten. Jeder einzelne spricht nicht nur für sich, sondern auch für das nutzen einer PaySafeCard wenn du dir eine Sex Live Cam anschauen möchtest!

Der erste und wichtigste Vorteil unserer Meinung nach ist, dass du vollkommen anonym bleibst. Du musst nämlich an keiner Stelle deine Kontodaten oder andere Daten von dir eingeben, außer natürlich zur Registrierung auf dem Sexcam-Portal. Selbst wenn du den Telefonzugang benutzt, bleibst du ja nicht zu 100% anonym, sondern bekommt ein Zahlungsanbieter deine Telefonnummer um den entsprechenden Betrag auf deine Rechnung zu setzen. Unserer Meinung nach spricht das alleine schon für das Bezahlen der Sexcams via PaySafeCard!

Schau dir heute noch Livecams via PaySafeCard an

Wir finden es aber auch sehr positiv, dass man die Karten vorher kaufen muss und das Geld woanders hinfließt. Das heißt gleichzeitig aber auch, dass keine Sexseite jemals auf deiner Abrechnung bzw. Rechnung auftauchen wird. Ein sehr wichtiger Punkt, gerade dann wenn man in einer Beziehung oder Ehe steckt. Deine erotischen Aktivitäten im Internet werden an keiner Stelle auffliegen können, da du offiziell ja nur PaySafeCards gekauft hast. Die man für tausende andere Dinge auch benutzen kann!

Wenn du Angst vor Abzocke hast, brauchst du die nicht mehr zu haben. Eine PaySafeCard hat ein bestimmtes Guthaben welches du auf dein virtuelles Profil bzw. Konto auflädst. Das Guthaben wird 1:1 übernommen und steht dir zur Verfügung. Und jetzt kommt der Clou: Dadurch, dass es sich um eine Prepaid-Aufladung handelt, gehst du auch kein Abonnement ein. Und somit kannst du gar nicht betrogen werden. Es wird dir keine Gebühr von deinem Konto abgezogen, weil du deine Kontodaten für dich behältst. Eine sehr saubere Sache!

Die Gutschrift erfolgt übrigens sofort. Der Code der auf deiner PaySafeCard steht, kann Online sofort vom Sexcam Anbieter überprüft und bestätigt werden. Das ist bei einigen anderen Abrechnungen nicht der Fall, zum Beispiel wenn du via Vorkasse bezahlst und eine manuelle Überweisung tätigst. Dann musst du warten bis die Überweisung von der Bank bearbeitet wurde, der Livecam-Anbieter die Zahlung erhalten und bestätigt hat. Das dauert in der Regel zwischen 1-3 Werktagen. Nervig sowas. Wenn du aber sofort Sexcams ansehen willst, kannst einfach via PaySafeCard einzahlen und bekommst dein Geld direkt eingezahlt – ohne warten zu müssen! Und kannst direkt Camsex haben!

Eine PaySafeCard ist auch nichts, was man nur selten findet. Es gibt mittlerweile mehrere tausende Händler die dir PaySafeCard verkaufen. Das heißt: Es ist gar nicht schwer oder aufwändig an eine Guthabenkarte ranzukommen. Zumal man die Karten mittlerweile auch Online kaufen und einfach via seriöse Zahlungsanbieter erwerben kann.

Du hast eine PaySafeCard und willst Camsex haben? Kein Problem!

Andere erotische Inhalte via PaySafeCard bezahlen

Wir haben dir eben Anbieter aufgeführt, welche die Zahlung via  PaySafeCard erlauben bzw. anbieten. Dein Vorteil an der ganzen Geschichte ist zusätzlich noch, dass du nicht nur die Sexcams der jeweiligen Anbieter damit bezahlen kannst. Das Guthaben einer PaySafeCard geht nämlich auf dein virtuelles Konto und wird dir gutgeschrieben. Was du damit anstellst, bleibt natürlich dir überlassen.

Es gibt auch viele andere erotische Inhalte die man mit PaySafeCards kaufen kann

MyDirtyHobby und Big7 sind zwei bekannte Amateurportale, die ebenfalls die Zahlung via PaySafeCard erlauben bzw. ermöglichen und dir nicht nur Amateur-Sexcams anbieten. Da es sich um Amateurportale handelt, kannst du hier noch weitaus mehr erotische Inhalte erwerben, wie zum Beispiel auch Pornos von Amateuren, die sie extra für dich aufgenommen und hochgeladen haben. Zudem kannst du auch über die Chat-Funktion mit den Amateuren schreiben und dich nett unterhalten, sie fragen oder sie auch zu einem Fickdate überreden. Denn nicht wenige Amateurinnen suchen sich gerne mal einen Mann in den Sexportalen, mit denen sie dann heiße Sexdates erleben können.